Eurasier vom Tenderingssee
Eurasier vom Tenderingssee

Neuigkeiten   2019

 


 

31. Dezember 2019

Wir wünschen allen Freunden und Bekannten, allen Interessenten und Liebhabern unserer wunderbaren Eurasier einen guten Rutsch ins neue Jahr. 
Vor allem unseren Vierbeinern wünsche ich wenig Stress und eine gute Portion Gelassenheit für die kommenden Stunden.

 Ich möchte mich auch bedanken, bei allen, die mir auch in diesem ereignisreichen Jahr hilfreich zur Seite standen. Weiterhin ein großes Dankeschön allen Interessenten für tolle Gespräche, Anregungen, Ansichten und Gedanken.      Ich freue mich, auch in diesem Jahr wieder viele nette Menschen kennengelernt zu haben. Ebenso machen mich die sich neu entwickelnden Freundschaften glücklich.

Danke euch allen, dass es euch gibt.

Ein frohes neues Jahr wünschen euch die Tenderingssee'er Mädels Yuna und Nala mit ihrem Personal Jojo und Yvonne.

 


 

24. Dezember 2019

Wir wünschen all unseren Freunden und Bekannten, allen Interessenten und Eurasier-Liebhabern und natürlich unseren A- und B-Bärchen und ihren Familien ein FROHES FEST und eine besinnliche WEIHNACHTSZEIT.

Genießt die Entschleunigung und das Beisammensein.

Herzliche Grüße von Yuna und Nala und von Jürgen und Yvonne

 


 

08. Dezember 2019

Heute haben wir uns auf den Weg nach Oer-Erkenschwick gemacht, zum Weihnachtsspaziergang der Eurasier, organisiert vom EFD.

Das Wetter war eher bescheiden, aber wir wussten, dass Berenike Nelly mit ihrer Familie auch kommen würde, und da war die Freude natürlich groß. Bera und ihre Familie mussten wegen Krankheit leider absagen. Am Parkplatz angekommen, waren schon viele Zwei- und Vierbeiner da, aber von Nelly noch nichts zu sehen. Wir machten uns lauffertig und warteten. Mit einem Mal sah ich ein mir bekanntes Gesicht, da kamen Helga, Uwe und Bashirah, unsere kleine Französin. Die Drei hatten es geschafft, und uns mit ihrem Überraschungsbesuch eine riesige Freude bereitet. Nun waren doch zwei B-Bärchen da. Ich war so glücklich und Jürgen stand die Freude auch ins Gesicht geschrieben. Kurz darauf kamen auch Nelly und ihre Familie. Sie brachten Dagur und seine Zweibeiner mit. Dagur ist der Neffe von Ayuna, denn Ayuna's Bruder Zorro ist Papa von drei Bärchen.
Der Tag konnte einfach nur gut werden. Dann ging es los mit dem Spaziergang und auch der Regen gesellte sich als Dauergast dazu.

Es war so schön, zu sehen und zu erleben, wieviel Spaß die Bärchen hatten. Ordentlich geduscht kamen wir dann wieder zurück. Die Bärchen wurden, so gut es ging, trocken gerubbelt und dann ging es zum gemütlichen Teil ins Hotel, wo für unseren Verein ein großer Raum vorbereitet war, natürlich mit Hund/en. So hatten wir noch ausgiebig Gelegenheit uns auszutauschen. Für das leibliche Wohl hatte unser Verein gesorgt, Buffet und Getränke waren reichlich da.

Ich habe den Tag genossen und freue mich schon, wenn wir das nächste Mal wieder das ein oder andere Bärchen treffen.

Es ist schön, immer wieder zu sehen, wie toll sich die Mädels entwickeln, und die Freude der Familien, dass sie eben "die Menschen" für die Bärchen sein können. So darf es gerne weitergehen.

Am Abend waren unsere Mädels natürlich platt, wen wundert's.


 

 

Herbst am Niederrhein

 


 

23. Oktober 2019

Heute vor zwei Jahren, da machten sich fünf Glücksbärchen auf den Weg zu uns. Akia Nala trat ihre Reise als Erste an. Dann folgten Amy und Alma Mimmi. Nach einer Ewigkeit gesellte sich dann auch Amio Wall-e dazu, und wieder, mit hoffnungsvollem Warten begleitet, lange Zeit später vervollständigte Akiko dann unser Bärchenquintett.

Meine lieben A-Bärchen, ich wünsche euch von ganzem Herzen alles LIEBE und GUTE zu eurem 2. GEBURTSTAG  . Ich wünsche euch noch ganz viele schöne Jahre, voll mit Erlebnissen, Abenteuern, streichelnden Händen und glücklich sein mit euren Familien.

Eure "Bücher des Lebens" sind schon mit so manchem Kapitel gefüllt, ich wünsche euch noch viele neue Kapitel.

Ihr seid zu souveränen Eurasiern herangewachsen und erfüllt eure Lieben mit Freude und Glück. Macht einfach weiter so.

 Ich habe euch alle schrecklich lieb.

Alles Liebe auch weiterhin wünschen euch

Mama Ayuna, Jojo und "Ziehmama" Yvonne 

Und nun feiert schön!

 


 

02. bis 13. Oktober 2019

Urlaub auf Fehmarn

Anfang Oktober ging es dann für uns in den Urlaub. Auf dem Weg nach Fehmarn machten wir Stop bei Akiko und ihrer Familie, Anne und Mirco mit Noah. Wir verbrachten dort zwei wunderschöne Tage, sahen auch Akiko´s Hundefreund Askan, auch ein Eurasier, wieder.

Dann ging es weiter nach Fehmarn. Es war sozusagen ein Urlaub mit der Familie. Wir trafen uns dort mit meiner Schwester und ihrer Familie, zu der ebenfalls zwei Eurasier-Mädels, Ayanee (Mama von Ayuna) und Yomee(Halbschwester von Ayuna), gehören und mit meiner Mutter und ihrem Anhang.

Das Wetter war ok, wir hatten richtig Glück damit. Aber ich muss sagen, Fehmarn ist nicht meine Insel. Gut, ich bin verwöhnt vom Fischland-Darß, aber es gab zu viele Punkte, die mir nicht so gefielen. Aber wir haben es ausprobiert und nochmal müssen wir diese Insel nicht haben.

Wir waren natürlich am Strand, haben uns die Sehenswürdigkeiten angeschaut und sind in die Museen gegangen. Am Abend war die Familie dann zusammen, tagsüber mal so, mal so. 
Auf dem Rückweg haben wir nochmals einen Stop bei Akiko und Familie gemacht, bevor es am 13. dann wieder nach Hause ging.

Ganz lieben Dank nochmal an Anne, Mirco und natürlich Noah für die liebe Gastfreundschaft und die schöne Zeit bei euch.

Ihr könnt euch einen kleinen Einblick in unseren Urlaub machen in der Bildergalerie. Viel Spaß dabei.

 


 

28. und 29. September 2019

Am letzten Septemberwochenende hatten wir lieben Besuch von Bashirah und ihren Zweibeinern Helga und Uwe.

Es war ein wunderschönes Wochenende, die Freude des Wiedersehens war bei allen gleichermaßen groß.

Natürlich war für Bashirah ihre Gießkanne sofort wieder von großem Interesse. 
Die drei Mädels haben sich prächtig verstanden und es war eine Freude, ihnen zuzuschauen.

Wir Zweibeiner hatten uns auch viel zu erzählen und Langeweile kam mal so gar nicht auf.

Wir hatten allesamt Spaß und freuen uns auf eine Wiederholung.

Es ist sehr schön, wenn auch die Zweibeiner sich so gut verstehen.

 


 

11. September 2019

Am letzten Sonntag (08.09.) waren wir auf dem Eurasierspaziergang in Oer Erkenschwick. Und da wir ja jetzt das große Glück haben, dass zwei unserer Bärchen quasi „um die Ecke“ wohnen, trafen wir uns dort mit Bera und Nelly. Bera lief den Spaziergang mit (extra die kürzere Runde für Welpen und andere Vierbeiner, die nicht mehr so agil sind), und Nelly stieß danach zu uns, sie hatte noch „Unterricht“ in der Welpenstunde. Es war ein sehr schöner Nachmittag, wir hatten uns viel zu erzählen und die Mädels, ob groß oder klein, haben sich über dieses Wiedersehen gefreut.

Ja, ich war sehr glücklich, und in Kürze wird uns Bashirah mit Uwe und Helga besuchen. Und um es noch zu toppen, unserer Akiko werden wir auf dem Rückweg vom Ostseeurlaub wieder auf den Keks gehen.


 

 

Alle Mädels unseres Quintetts haben ihre neue Wirkungsstätte gefunden.


 

Bailey machte sich am gestrigen Freitag(30. August) auf den Weg in ihr neues Leben. Zusammen mit Jacqueline und Ben wird sie die Hürden der Zukunft überwinden und mit ihren Zweibeinern das Leben genießen.

 


 

31. August 2019

Unser Bärchen Bailey hatte ja das „Glück“, ein paar Tage länger in vertrauter Umgebung und bei vertrauten Zwei- und Vierbeinern verbringen zu dürfen. Die drei Mädels gaben ein tolles Rudel ab, nach anfänglicher Trauer um den „Verlust“ der anderen vier Mädels ging der Alltag harmonisch zu. Bailey entdeckte immer mehr das Wasser für sich, also machten wir alle einen Ausflug an den Rhein. Den haben die drei Mädels genossen. Es wurde viel getobt, gespielt und auch gekuschelt. So hätte es immer weiter gehen können. Hätte, denn am gestrigen Freitag ging auch Bailey´s Zeit bei uns zu Ende. 

Der Abschied war sehr schwer und unsere beiden großen Mädels „trauern“ immer noch, und auch uns ist es noch sehr schwer ums Herz.

Aber auf der anderen Seite freut es uns, dass auch Bailey zu ganz lieben Menschen gekommen ist und nun dort geliebt wird, und mit Jacqueline und Ben viele Erlebnisse und Abenteuer leben und genießen darf.

Wir haben unserem Bärchenquintett den Weg in ihr Leben vorbereitet, nun ist es an den Familien, ihren Mädels diesen Weg weiter zu ebnen und mit viele neue Überraschungen zu spicken. Aber ich bin mir sicher, alle werden es mit großer Freude machen, und so mancher Stolperstein wird einfach beiseite geräumt.

 


 

Für jeden gibt es ein „Buch des Lebens“ und für unsere Bärchen ist das erste Kapitel geschrieben. Die nächsten Kapitel müssen nun an anderen Schauplätzen entstehen.

Meine lieben Bärchen Bonnie LouBeraBerenike NellyBashirah und Bailey, unsere kurze, gemeinsame Zeit ist nun zu Ende.

Wir hatten das große Glück, euch in der ersten Zeit eures Lebens begleiten zu dürfen. Es war eine wundervolle Erfahrung, wie aus winzigen Vierbeinern kleine „Persönlichkeiten“ herangewachsen sind, die uns tagtäglich ein Lächeln ins Gesicht zauberten. So hilflos, wie ihr auf die Welt gekommen seid, ihr habt euch prima auf die ersten Meilen eures Lebens gemacht und mit jeder Erfahrung unser gemeinsames, erstes Kapitel geschrieben. Nun ist es Zeit, euer Buch mit weiteren schönen Kapiteln zu füllen.

Ich wünsche euch dafür nur das Beste, ganz viel Liebe, Freude, Spaß und Abenteuer in und mit euren neuen Familien. Zaubert auch ihnen täglich ein Lächeln ins Gesicht, ihr könnt das.

Ich habe euch sehr lieb und das wird auch so bleiben, ihr habt euren Pfotenabdruck in meinem Herzen hinterlassen.

Meine lieben kleinen Bärchen, auch wenn ihr nicht mehr bei uns seid, wir werden auch weiterhin immer, wann ihr es braucht, für euch da sein, bis dass auch das letzte Kapitel eures Buches geschrieben ist.

 Ich liebe euch und danke euch für die schöne, gemeinsame Zeit.

Wir alle werden euch schrecklich vermissen, aber wir wissen, dass es euch bei euren Familien gut geht. 

Machts gut!

Mama, Nala, Jojo und Yvonne 


 

Bonnie Lou machte sich als Erste auf den Weg in ihr neues Leben. Sie wird jetzt bei Tanja, Carsten, Kim und Joyce in Salzkotten das Leben auf den Kopf stellen und alle schnell um ihre Pfote wickeln.


 

Bera, hat ihr neues Heim in Dortmund bei Sabrina, Christian, Laura, Hannah und Philipp gefunden. Sie wird ihre Geschwister wohl nicht lang vermissen, dafür werden die drei Kids sorgen. 


 

Berenike Nelly wird bei Kirsten, Olaf und Alia so manches Mal wohl für ein „Schlaflos in Dortmund„ sorgen.


 

Auch Bashirah hat ihre Reise bereits angetreten. Sie ist jetzt eine kleine Französin und wird Helga und Uwe jeden Tag versüßen.

 


 

26. August 2019

Nun ist die Zeit des Abschieds gekommen. Es ging so schnell und die kurze Zeit mit unserem Bärchenquintett ist abgelaufen.

Auch in der letzten gemeinsamen Woche haben wir wieder viel erlebt, sei es das Auto fahren, der Besuch beim Tierarzt, die Spaziergänge mit Leinentraining oder aber der Besuch unserer Zuchtwartin Annelie Feder, und die dann beginnenden Auszüge meiner Mädels.

Es war eine schöne Zeit .

Ich möchte mich auf diesem Weg bei allen bedanken, die uns, in welcher Form auch immer, geholfen haben, dass auch diese fünf Bärchen einen guten Start in ihr Leben bekamen. 

So war es uns möglich, die Mädels bestmöglich auf ihren neuen Lebensabschnitt vorzubereiten und sie an viele mögliche Situationen zu gewöhnen.

Mächtig stolz bin ich auf Mama Ayuna, sie war wieder eine liebe, zärtliche und verlässliche Mama für Ihre fünf Zwerge. Sie war sehr geduldig und nachsichtig, aber auch kleine erzieherische Maßnahmen konnten wir erleben.

Für unsere Nala war das alles anfänglich etwas zu viel. Sie war wohl ein wenig überfordert mit den fünf Bärchen, die auf einmal da waren. Aber nach kurzer „Verwirrtheit“ war Nala eine wundervolle große Schwester, die sich auch sehr liebevoll um die Mädels gekümmert hat. Auch auf sie bin ich sehr stolz. Ich habe schon zwei super tolle Eurasierdamen und sie zeigen es mir immer wieder.

DANKESCHÖN!

 


 

17. August 2019

Und wieder ist eine schöne, erlebnisreiche, aber auch anstrengende Woche vorbei. 

Unser Bärchenquintett hat viele neue Dinge kennengelernt und jedes Mädel entwickelt sich prächtig weiter. Ja, es sind schon kleine Persönlichkeiten, mit sich formenden Ecken und Kanten. Aber genau so ist es gut. Sie werden das Leben in ihren neuen Familien auf jeden Fall bereichern. Und für uns geht dieser kurze gemeinsame Abschnitt leider bald zu Ende und es stimmt mich traurig. Aber jetzt genießen wir die uns bleibende Zeit und dann schauen wir weiter.

Unter Zucht - B-Wurf - Woche 8 haben wir wieder Einzelfotos und die aktuellen Gewichte eingestellt.

Viel Spaß!

 


 

12. August 2019

Gestern war für alle Mädels ein aufregender Nachmittag. Papa Gandhi war zu Besuch. Auch für ihn war die „Wuselbande“ erst mal unheimlich, aber mit der Zeit nahmen sowohl die Mädels als auch der Papa miteinander Kontakt auf. Sehr zaghaft, aber dennoch sehr schön anzusehen.

Wesentlich interessanter waren für Gandhi natürlich die beiden großen Mädels, und Nala stand hoch im Kurs, war sie doch erst frisch aus der Läufigkeit raus. Aber sie wusste sich zu behaupten und so spielten die Beiden dann auch noch und Mama wurde auch wieder umschwärmt. 

Die Zweibeiner hatten Zeit für Gespräche und natürlich für spielen und kuscheln mit den Welpen.

Es war für alle ein schöner Nachmittag, lieben Dank Anne und Paul für euren Besuch.

 


 

10. August 2019

Der heutige Tag hatte bei den Bärchen wieder mal einen „Bäh“-Moment, es gab die Wurmkur. Aber ansonsten war es wieder Abenteuer, Spiel, Spaß und kuscheln. Unsere kleinen Bärchen entwickeln sich allmählich zu kleinen „Persönlichkeiten“, die sie mit ihren unterschiedlichen Verhaltensweisen an den Tag legen. Keine von ihnen mit extremen Auffälligkeiten, aber doch schon zu unterscheiden voneinander. 

Sie lernen täglich dazu, und auch immer neue Dinge kennen. Die Nestschaukel ist ein Spaß und Herausforderung zugleich. Die Brücke ein Hindernis, aber auch ein Unterschlupf. Hilfe bei der Hausarbeit, kein Problem. Sauger und Schrubber werden eskortiert und in Augenschein genommen, man muss doch auch sehen bzw. schmecken, ob es da etwas zu holen gibt. Schlagen die Großen Alarm, treten die Mädels inzwischen nicht mehr die Flucht in die „Höhle“ an, sondern gesellen sich zu Mama und Schwester Nala.

Ja ich kann sie täglich sehen und erleben, die Entwicklung unserer Zwerge. Und es stimmt mich freudig, dies miterleben zu dürfen. Aber auch ein wenig Wehmut gesellt sich inzwischen dazu, weiß ich doch, dass unsere gemeinsame Zeit sehr schnell zu Ende sein wird, und das Bärchenquintett seine Reise ins neue Leben antritt. Da laufen jetzt schon mal einige Tränen. Doch noch haben wir Zeit für Abenteuer, Spiel und Freude und Nähe.

Schaut auf den Bildern, und ich denke, ihr könnt mich verstehen.

Und natürlich haben wir unter Zucht  - B-Wurf - Woche 7 - wieder Einzelfotos und die aktuellen Gewichte eingestellt.

 


 

04. August 2019

Nun tummeln wir uns schon in der 6. Woche rum, und es ist so schön, zu sehen, wie die Bärchen jeden Tag agieren, dazulernen und uns ein Lächeln entlocken.

Hier geht jetzt jeden Morgen die Terrassentür auf und unsere Bande geht raus. Und da müsst ihr mal nicht meinen, dass das Quintett das Zimmer freiwillig wieder aufsucht zum Schlafen. Wenn sie sich zum Schlafen reinlegen, dann muss die Terrassentür aber offen bleiben. Machen wir sie zu, dann ist aber Alarm in der Hütte. Also morgens Tür auf, und abends erst wieder zu, aber dann schlafen die Mäuse auch zufrieden. Und am Tag wird dann geruht, wo man gerade liegt. So sind sie halt.

Natürlich sind auch die Geräte erweitert worden. Unser Quintett hat viel zu entdecken und sammelt Erfahrungen, so wie wir auch.

Bei Ayuna hat sich leider eine Mastitis entwickelt, so dass wir noch am Sonntag zum Tierarzt mussten. Aber sie wird jetzt diesbezüglich betreut, dass Fieber geht allmählich zurück und ich hoffe, meine liebe Yuna ist schnell wieder ganz fit.

Ja, bei den Tenderingssee’ern ist immer was los, nie geradeaus, immer ein Haken mit dabei.

Aber die fünf Mädels kann das nicht erschüttern, die große Schwester ist ja auch noch da, na und die Zweibeiner auch.

Viel Spaß beim virtuellen Miterleben.

 

Unter Zucht - B-Wurf - Woche 6 haben wir wieder aktuelle Einzelfotos und Gewichte eingestellt.

 


 

28. Juli 2019

Diese Woche hatte es in sich. Die Hitze hat uns voll erwischt. Ayuna und Nala wollten nicht fressen. Ok, im Normalfall lässt es sich gut kompensieren, aber Ayuna ist ja momentan die wandelnde Milchbar unseres Bärchenquintett´s. Also müsste zumindest sie Nahrung zu sich nehmen. Und es war jeden Tag ein Kampf, in der Wohnung näherten wir uns der 30 Grad-Marke und draußen hatten wir in der Spitze 42! Grad. Unsere Bärchen konnten wir natürlich auch nicht raus lassen, hatten wir doch schon in der Wohnung zu tun, dass jeder genug Flüssigkeit aufnahm. Der Bewegungsdrang der fünf Mädels allerdings nahm zu und sie wollten immer mehr erkunden. Sie toben miteinander, versuchen zu rennen, die Zähnchen zeigen vollen Einsatz, egal wessen Pfote oder Fuß gerade davor ist. Der Welpenbrei wird weiterhin gut angenommen, und das Wasser trinken perfektioniert sich allmählich auch. Aber der Drang nach mehr Raum und Abenteuer ist nicht zu übersehen. Zum Teil sind sie dann auch unruhig.

Ayuna und Nala haben an den Tagen auch immer zugesehen, dass Sie sich ein dunkles Plätzchen gesucht haben. Und bloß nicht bewegen. 

Also bis Samstag Abend ging das so, und dann kam endlich die Abkühlung.

Natürlich haben wir für unser Quintett heute auch direkt ihre kleine Welt erweitert und den Weg zum Garten geöffnet. Und alle haben es sichtlich genossen. Nach ihrem ausgiebigen Ausflug waren sie müde und zufrieden, und das erste Mal seit Tagen schliefen sie ruhig und ausgeglichen. Und auch unsere beiden großen Mädels kommen aus ihrem Hitzeblues wieder raus, werden agiler und werden dann hoffentlich auch in schöner Regelmäßigkeit wieder futtern.

Ja, es war schwierig, auch für uns Zweibeiner, aber jetzt kann es dafür wieder entspannter weiter gehen.

Alle Mädels haben ihre zukünftigen Familien gefunden und auch ihre Namen erhalten.

Unter B-Wurf - Zucht - 5. Woche haben wir wieder aktuelle Fotos, die Namen jedes Mädels und die aktuellen Gewichte eingepflegt.